zurück zur Übersicht Fasnet 2021

Dezember 2020

Schon im Dezember rief der Südkurier zu einer Video-Aktion auf: Die Zünfte sollten ein kurzes Video zur aktuellen Corona-Pandemie-Fasnet drehen. Regelkonform natürlich. Wir haben uns daran beteiligt und ein kleines Video eingereicht.   hier

02.01.2021

Christbaumaktion

Schon frühzeitig wurden Ideen umgesetzt. Gleich nach Weihnachten brachten wir diese Info in Umlauf. Leider wurde dann „von oben“ das Einsammeln von Narrenbäumen verboten. 

Wir hatten sie aber schon. Daraus sollte dann eine närrische Allee an der Staße von der „Schanz“ her werden. 

Diese wurde zunächst vom Ordungsamt genehmigt, kurz vor dem Aufstellen auch von „ganz oben“ verboten.       (weiter am 06.02.)

06.01.2021

Narro Mäh Ihr Mäschgerle! Heute am Dreikönigstag würden wir am liebsten gemeinsam mit Euch in die Fasnet einsteigen. 

Leider geht das in diesem Jahr nicht, wir basteln aber schon an vielen Ideen, wie wir trotzdem gemeinsam das Brauchtum lebendig halten. Unsere drei Könige samt Stern sind auf jeden Fall startklar ߙ?

Und aus diesem Bild entwickelte sich die „Klepperle-Challenge“, die OV Aichel initiert hat. 

Noch am selben Tag wurden viele kleine Videos geteilt, und in den nächsten Tagen kamen noch weitere.

Das gabt trotz Corona ein bisschen närrischen Spaß.  Coro-Narro!            Siehe hier.

20.01.2021

Heute war die erste Home-Office-Zunftratsitzung.

Wesentliche Ergebnisse:

  • Das Narrenblatt wird, wenn auch dünner als sonst, herausgegeben.
  • Narrensuppe soll es auch geben.
  • Die Verkaufsmodalitäten werden noch geklärt und dann u.a. hier bekannt gegeben.
  • Es soll ein „virtuelles Preiskleppern“ für die Kinder geben. Näheres folgt.
  • Die Fasnet wird sich wohl auf den Schmutzige Dunschtig beschränken.
  • Wir sind bestrebt, dass alle Sicherheitsvorgaben eingehalten werden.

25.01.2021:

Info zur Corona-Fasnet 2021:

So, 06.02.2021

Aufruf zum Schmücken des Dorfes

Da unsere geplante Christbaumallee als „offizielle Zunftaktion“ kurzfristig verboten worden war, wurden die bereits eingesammelten Christbäume auf einem Wiesengrundstück abgekippt und der Bevölkerung zum „privaten Schmücken“ (das war erlaubt) zur Verfügung gestellt. Und innerhalb weniger Tage war die Wiese leer! Und die Bäume standen schön geschmückt im Dorf verteilt.

Das Dorf ist toll geschmückt worden. Viele Bilder davon hier.

Vielen Dank an alle, die sich daran beteiligt haben! 

So ist doch ein wenig Fasnet im Dorf sicht- und fühlbar gewesen! (Mehr als in einem „normalen“ Jahr!)

Danke für die Bestellungen und Hinweis zur Auslieferung von Narrenblatt und Narrensuppe

Denn ka etz d’Fasnet kumme!